Anastasia Schmidinger

Shiatsu Praktikerin und Shiatsu Lehrerin (GSD)

  • Heilpraktikerin, Jahrgang 1954
  • Ich bin seit 1988 auf dem Shiatsuweg und fasziniert von der großen Wirksamkeit dieser einfachen Methode.
  • Schon lange beschäftige ich mich intensiv mit dem großen Feld der Heilung. Dabei habe ich andere, ebenso hilfreiche „Werkzeuge“ (u.a. innere Reisen, Psych-K®, Körperzentrierte Herzensarbeit, Cranio-Sacrale Therapie) erhalten, die ich bei Bedarf in die Begleitung von Menschen einfließen lasse bzw. zur Unterstützung ganz gezielt einsetzen kann.
  • Behandlung (ca. 60 Min.)       80,- €

          Tel. 0761 – 408 566                 a.schmidinger@gmx.de

Shiatsu ist für mich die Behandlungsmethode der ersten Wahl. Die  umfassende Theorie der fünf Wandlungsphasen und der 12 Meridiane gibt einen großen, am Leben orientierten Rahmen. Arbeiten an Meridianen/Energieleitbahnen gibt u.a. Kontinuität, Zugang zu allen Seinsebenen (physisch, emotional, geistig, seelisch) und vermittelt Ganzheitlichkeit. Die Shiatsu-spezifische Berührung entsteht durch die zentrierte und meditative Haltung der Praktizierenden. Die Wirkung geht tief und lässt Entspannung entstehen – ein wichtiger Aspekt zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Shizuto Masunaga, ein wichtiger Shiatsu Lehrer „… bei Shiatsu haben wir es mit etwas zu tun, das wir nicht verstandesmäßig erklären können, sondern das wir mit unserem ganzen Wesen erfahren müssen.“

Eine innere Reise ist im Wesentlichen eine Reise nach Hause, zu unserem tiefsten Urgrund des Seins und unserer Quelle. Dies kann helfen, Ängste loszulassen, das eigene Urvertrauen zu gewinnen, Ressourcen zu entdecken, alte Wunden zu heilen, ungesunde Gedankenmuster zu verabschieden, zu gesunden.

PSYCH-K® ist der Name für einen interaktiven Veränderungsprozess, mit dem wir in kurzerZeit einschränkende Glaubensmuster im eigenen Leben, sei es im Privatleben oder im Beruf, zielgerichtet und meist erstaunlich nachhaltig verändern können. Dabei wird der kinesiologische Muskeltest als Biofeedbacksystem des Körpers verwendet.

Körperzentrierte Herzensarbeit ist eine von Safi Nidiaye Anfang der 90er Jahre entwickelte Methode der Meditation, die es ermöglicht, auf sehr einfache und direkte Weise die hinter den jeweils aktuellen Lebensproblemen verborgenen verdrängten Emotionen im Körper aufzuspüren, bewusst zu machen und sein Herz für sie zu öffnen. KH ist eine Methode, die aus reiner Wahrnehmung besteht und die gleiche neutrale, atemverbundene, körperzentrierte Aufmerksamkeit benutzt wie Zazen. Anders als bei der Zen-Meditation wird diese Aufmerksamkeit jedoch gebündelt auf bestimmte Körperbereiche oder Themen gerichtet. “Herzensarbeit” heißt sie deshalb, weil sie zur Öffnung des Herzens führt. “Körperzentriert” ist sie, weil alle Gefühle sich im Körper manifestieren und daher der Körper im Zentrum der Aufmerksamkeit steht.

Craniosacrale Therapie ist eine ganzheitliche Behandlungsweise, die aus der Osteopathie entstanden ist und eine eigenständige Entwicklung angenommen hat. Sie basiert auf der Arbeit mit dem craniosacralen Rhythmus, der sich im feinen Pulsieren der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit zeigt.
Diese Flüssigkeit nährt, bewegt und schützt unser Nervensystem – vom Schädel (Cranium) bis zum Kreuzbein (Sacrum). Die feinen Bewegungen sind überall im Körper spürbar. Craniosacral-Praktizierende erspüren die Qualität der rhythmischen Bewegungen und können sie unterstützen und harmonisieren. Daraufhin lösen sich Verspannungen, Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen; das Immunsystem erfährt eine Stärkung und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Die Behandelnde unterstützt den Klienten, so dass er mit seinen Körperempfindungen, Gefühlen, Gedanken, Haltungen und seiner ganzen Seele in Kontakt kommt.