Ausbildung

Überblick

Die Ausbildung im Shiatsu Zentrum Freiburg umfasst drei Stufen, die einzeln gebucht werden können. Zusätzlich sind fünf Einführungswochenenden obligatorisch, die vor oder während der Ausbildung besucht werden.
Start ist das erste Ausbildungswochenende der Stufe 1 und/oder einer der  Einführungskurse.

  • 1. Stufe  – 9 Wochenenden (je 1,5 – 2,5 Tage)
  • 2. Stufe – 9 Wochenenden (je 1 – 2,5 Tage)
  • 3. Stufe – 8 Wochenenden (je 2  – 2,5 Tage) + ein Abschlusstag
  • Abschlussprüfung (5 h) mit schriftlichem, praktischem und theoretischem Teil zur GSD-anerkannten Shiatsu-PraktikerIn.

Zusätzlich zum Unterricht ist die Teilnahme an 20 Übungseinheiten (in insgesamt 3 Jahren), an 4 bis 5 Tutorien sowie das Erfahren von 20 Shiatsu-Sitzungen durch GSD anerkannte Shiatsu Praktikerinnen obligatorisch.

Die Teilnahme an der Shiatsu-Schulpraxis sowie ein Berufspraktikum sind Voraussetzung zur Prüfungszulassung.

Außerdem sind eine Abschlussarbeit im 3. Ausbildungsjahr sowie ein Nachweis von mindestens 56 h medizinischem Grundwissen (Shiatsubezogene Anatomie, Physiologie und Pathologie) für die Zertifizierung nach den Richtlinien der GSD e.V. notwendig.

Gesamtstundenzahl der Ausbildung: 588 h

Einführungskurse 55 h
1. Jahr 151 h
2. Jahr 126 h
3. Jahr 130 h
Tutorien 5-10 h
Übungstage 54 h
Prüfung 5 h
medizinisches Grundwissen 56 h
Shiatsu-Behandlungen 20
(Berufspraktikum) ca. 30 h

Gesamt-Ausbildungskosten:

  • mit med. Grundlagen  –     ca. 7.400 EUR
  • ohne med. Grundlagen  –  ca. 6.800 EUR

Da unsere Ausbildung über mehrere Jahre geht, behalten wir uns vor, dass einzelne Preise sich im Laufe dieser Zeit erhöhen können.


Ausbildungsinhalte

Einführungskurse

Hier wird Shiatsu in seinen Grundlagen und Basistechniken vermittelt.
Shiatsu Grundtechniken

  • Zwei-Hände-Shiatsu: behandeln in den Grundpositionen
  • Rücken-, Bauch- und Seitenlage
  • Einführung in die fünf Wandlungsphasen

 

Shiatsu-Ausbildung Stufe 1:  Shiatsu Grundtechniken

  • Zwei-Hände-Shiatsu: behandeln in den Grundpositionen Rücken-, Bauch- und Seitenlage
  • Meridianverläufe nach Masunaga
  • Elementen- und Meridianlehre
  • Yu-Punkte, Bo Punkte
  • Energetische Wahrnehmung und Betrachtungsweisen (1)
  • Behandlungsprotokolle

 

Shiatsu-Ausbildung Stufe 2 : Erweiterte Behandlungstechniken (1)

  • Shiatsu in Sitzposition
  • Arbeit mit den Harazonen
  • Meridianwissen nach Shizuto Masunaga
  • Zen Shiatsu Theorie
  • Energetische Wahrnehmung und Betrachtungsweisen (2)
  • Behandlungssequenzen entwerfen/ durchführen
  • Behandlungsgespräch

 

Shiatsu-Ausbildung Stufe 3: Scanning und andere Diagnosetechniken

  • Behandlungsgespräch
  • Ki-Arbeit
  • Entwicklung und Erweiterung des persönlichen Behandlungsstils
  • Supervision und Reflexion (u.a. mit Video)
  • Energetische Wahrnehmung und Betrachtungsweisen (3)
  • Behandlungen geben innerhalb der Schulpraxis
  • Shiatsuschulpraxis und Berufspraktikum
  • Ausarbeitung und Besprechung der Abschlussarbeit
  • Abschlussprüfung (schriftlich, praktisch, theoretisch)

 

  • Zusätzliche Anforderungen
  • Übungseinheiten – 54 Stunden
  • Tutorien – 5 -10 Stunden
  • Medizinisches Grundwissen – 56 Stunden
  • Behandlungen nehmen – 20 Stück
  • Behandlungen geben und protokollieren – 130 Stück

 

Medizinisches Grundwissen Teil 1 und 2

  • Anatomie
  • Physiologie und Pathologie

 

Es bleibt für jeden offen, in welchem Zeitraum die Ausbildung absolviert wird. Die Gruppengröße umfasst in der Regel 10 – 18 Personen. Durch die gesamte Ausbildung führen Anastasia Schmidinger, Michaela Knorr und Birgit Mary.  Ulrike Zeller unterrichtet medizinisches Grundwissen.

Wie ein roter Faden zieht sich die Arbeit an der eigenen inneren und äußeren Haltung durch die Ausbildung. Verschiedene Formen von Meditation, Qi Gong, Yoga und Körperübungen erweitern die Wahrnehmung für die eigene Person und für den gesamten Körper.

Wie jede japanische Disziplin fordert Shiatsu von den Ausübenden ein Bewusstsein der Körpermitte (Hara) und die Fähigkeit, sich von dort aus zu bewegen. Dies verhilft zu ökonomischem Körpereinsatz, Präsenz und verbesserter Wahrnehmung. Während der Ausbildung werden diese Prozesse der Selbsterfahrung und Selbstentfaltung von uns unterstützt und betreut.